VERBÄNDE
Bayerischer Fussball Verband
Bayerischer Sportkegler Verband
Bayerischer Tischtennis Verband


zurück
15.04.18 - Konzentrierte Leistung gegen unbequemen Gegner
Betrifft: Jugend-Fussball - U15 II

Mit Ramsthal stellte sich der erwartet unbequeme und in weiten Teilen kompakte Gegner in Großbardorf vor. Die in der ersten Halbzeit gut organisierten Gäste ließen die Großbardorfer in ihrer eigenen Hälfte gewähren und versuchten durch gestaffelte Defensivarbeit und nadelstichartige Konter, meist zentral eingeleitet über ihren stärksten Akteur, Jannik Schmitt, ihr Heil zu suchen. Die Gallier waren sich der Schwere der Aufgabe bewusst, zumal man im Hinspiel nicht über ein Remis hinauskam, und
gingen diese Partie konzentrierter als eine Woche zuvor an. Wenn auch vorwiegend über die Mitte konnte man in Ansätzen wieder Kombinationsfußball erkennen. Immer wenn dies gelang wurde es gefährlich und führte zu mehr oder weniger Chancen. Jedoch konnten die sogenannten hundertprozentigen noch nicht herausgearbeitet werden da man in aussichtsreicher Position den konsequenten und mit letzten Willen notwendigen Abschluss vermissen ließ und somit eine beherzte Verteidigung der Gäste ermöglichte. Wie aus heiteren Himmel dann in der 21. Minute die kalte Dusche für den Gastgeber. Nach einer Freistoßsituation in Höhe der Mittellinie resultierte ein langer hoher Ball auf halbrechte Position Richtung Gastgebergehäuse.

Der zur Klärung notwendige Kopfball wurde vom Innenverteidiger der Gallier unterlaufen und durch einen Heber von Jannik Schmitt über den halbherzig postierten Torwart der Gastgeber zur überraschenden Führung vollendet. Unbeirrt von diesem Gegentreffer und der jetzt erschwerten Aufgabe setzten die Großbardorfer ihre Spielweise weiter fort. Keine vier Minuten später wurde ihnen aus guter, zentraler Position aus ca. 18 Metern Entfernung ein weiterer Freistoß zugesprochen. Der schussgewaltige Simon Lochner ließ sich diese Gelegenheit nicht nehmen und vollendete plaziert zum wichtigen Ausgleich vor der Pause für seine Farben.

Nach der Pause ging es dann Schlag auf Schlag. Kaum nach Wiederanpfiff erzielte Elias Pump mit schöner Schusstechnik die Führung und Christoph Petri baute diese mit überlegten Abschluss in der 39. Minute aus. In dieser Phase der Partie merkte man doch deutlich die nachlassende Konzentration und das Schwinden der Physis bei den Gästen. Dies kam mit zunehmenden Spielverlauf immer mehr zum Tragen obwohl man nach einer analogen Freistoßsituation, wie in Hälfte eins, mit einem weiteren hohen Ball in den Strafraum durch erneut Jannik Schmitt zu einer aussichtsreichen Resultatsverkürzung in der 50. Minute kam. Um ihre eigene Stärke bewusst setzte man die zunehmend löchrige Defensive der Ramsthaler weiter unter Druck und konnte in den letzten Spielminuten durch zwei weitere Treffer von Simon Lochner erhöhen.

Autor: RM