VERBÄNDE
Bayerischer Fussball Verband
Bayerischer Sportkegler Verband
Bayerischer Tischtennis Verband


zurück
11.04.18 - TEXPA bleibt und auch drei Säulen des Teams
Betrifft: Fussball - GALLIER

Am vergangenen Mittwoch wurde besiegelt was zuvor bereits final alles verhandelt war. Beim leckeren Essen in einem Bad Neustädter Restaurant mit Hauptsponsor Johannes Graf von Westphalen als Geschäftsführender Gesellschafter der TEXPA Maschinenbau GmbH & Co. KG aus Saal an der Saale zusammen mit der Vereinsführung und der sportlichen Leitung, wurde ein neuer Sponsorvertrag zunächst bis 30.06.2023 unterzeichnet. Mindestens also in den kommenden fünf Jahren bleibt TEXPA ein wichtiger Bestandteil der Entwicklung des Bardorfer Fußballvereins.

„Wir sind natürlich stolz und sehr froh, dass Herr von Westphalen mit TEXPA langfristig als Hauptsponsor unserer Gallier an Bord bleibt. Diese mittlerweile seit über 20 Jahren bestehende vertrauensvolle Partnerschaft entwickelte sich über die Jahre zum Hauptsponsor und somit wichtigsten Partner der Grabfeld Gallier vom TSV 1923 Großbardorf e.V.“, so Klaus Lemmer, 1.Vorstand des TSV. „Für unsere Ziele in den kommenden Jahren ist diese Verbindung elementarer Baustein. Wir waren in der vergangenen Zeit verlässlicher Partner von TEXPA und diesen erneut gezeigten Vertrauensvorschuss werden wir auch weiter vollumfänglich erfüllen. Unser Ziel ist es nun auch mit weiteren unserer treuen und langjährigen Sponsoren eine langfristige Basis anzustreben und darüber hinaus weitere Unternehmen bzw. Firmen der Region zu begeistern, ebenso auf die Zusammenarbeit mit den Galliern zu bauen“, hofft Lemmer.

„Sportlich und gesellschaftlich leisten wir seit vielen Jahren oder fast schon Jahrzenten einen großen Teil für eine lebenswerte Region bzw. eine top fußballerische und damit auch soziale Ausbildung vieler Kinder und Jugendlichen. Dies ist auch weiterhin unser Ansinnen, das wir mit dem derzeitigen Ausbau unserer Sportanlage zum Fußball-Förderzentrum und den dort geplanten Angeboten weiter vorantreiben wollen. Hierzu braucht es aber nicht nur die Zustimmung von Kindern, Eltern, Vereinsmitgliedern, ehrenamtlichen Helfern, Fans und Zuschauern, sondern vor allem auch von der heimischen Wirtschaft“, erklärt Mathias Klöffel als 2.Vorstand abschließend.

„Als ich 1995 aus Bad Homburg kommend den Weltmarktführer für Textilmaschinen aus Saal an der Saale übernahm wunderte ich mich, warum so gar niemand in der Region dieses tolle Unternehmen TEXPA mit so vielen hochengagierten Mitarbeitern kannte. Klar können wir über diese in den vergangenen zwanzig Jahren stetig gewachsene Unterstützung der Grabfeld Gallier keine Mehrumsätze erzielen, denn unsere Kunden sitzen ja vor allem in Indien, Amerika und sonst wo auf der Welt“, blickt Herr von Westphalen zurück. „Trotzdem ist diese vertrauensvolle Partnerschaft elementarer Bestandteil unserer Firmenphilosophie. Die Verbundenheit unserer Mitarbeiter mit dem Unternehmen ist für uns genauso wichtig wie die Wahrnehmung im Kreis des Nachwuchses. Der Bekanntheitsgrad von TEXPA in der Region ist für uns elementar wichtig, um für potentielle Mitarbeiter und Auszubildende als mögliche Alternative am Arbeitsmarkt wahrgenommen zu werden“, so Herr von Westphalen. „Und auch im Vertrieb bei unseren Kunden zeigen wir durch dieses langjährige Engagement, dass TEXPA eine seriöser und vertrauensvoller Partner ist, der sich in seiner Heimatregion engagiert und der Region somit auch etwas zurückgibt“, erklärt Herr von Westphalen. „Ich kenne es aus dem Frankfurter Raum nicht anders, denn dort sind alle Unternehmen irgendwo sozial oder im sportlichen Bereich engagiert. Hier in der Region sind viele leider etwas zurückhaltender, obwohl es für mich für die Entwicklung und den Lebenswert einer Region elementar wichtig ist, dass es solche Leuchtturm-Vereine wie den TSV Großbardorf gibt, der motivierten und talentierten Kindern und Jugendlichen als Anreiz dient, um sich draußen mit Hingabe ihrem Hobby zu widmen. Und zusätzlich ist der Verein noch extrem engagiert und erfolgreich in der Nachwuchsarbeit was mich ebenso veranlasste die tolle Partnerschaft langfristig zu verlängern“, so Herr von Westphalen abschließend.

Und auch im Bereich der Kaderplanung für die neue Saison sind wir sehr weit fortgeschritten. Mittlerweile haben drei Eckpfeiler und langjährige Stützen unseres Teams ihre Verträge verlängert. Unser zweiter Kapitän und Mittelfeldstratege Stefan Piecha, der seit Sommer 2009 bereits ein Gallier ist, für den TSV bisher 253 Punktspiele bestritt und dabei 38 Tore erzielte, kämpft eine weitere Saison im grünen Gallier-Trikot. Im gleichen Jahr stieß Außenstürmer André Rieß zu den Galliern. Er brachte es in dieser Zeit auf 245 Punktspiele und 40 Tore im grünen Trikot. Andre Rieß bleibt wie auch Maximilian Zang für die kommenden beiden Jahre ein Gallier. Maxi Zang kam im Sommer 2010 zu den Galliern. Der erfahrene Defensivspieler bestritt bis heute 232 Punktspiele und erzielte dabei 9 Tore.

Bild
Bildübergabe v.l. Mathias Klöffel (2. Vorstand TSV), Johannes Graf von Westphalen (TEXPA), Klaus Lemmer (1. Vorstand TSV)

Bild
TEXPA Geschäftsführender Gesellschafter Johannes Graf von Westphalen (links) und 1. Vorstand TSV Klaus Lemmer (rechts) bei der Vertragsunterzeichnung.